EnglishDeutsch

Joel F. Harrington

Joel F. Harrington

Fellow
Berlin

Joel F. Harrington ist Centennial Professor und Leiter des Fachbereichs Geschichte der an der Vanderbilt University und ist spezialisiert auf das Europa der Reformation und das frühneuzeitliche Deutschland. Seine Forschungsinteressen liegen in verschiedenen Aspekten der Sozial- und Rechtsgeschichte. Er war Stipendiat unter anderem der Fulbright-Hayes Foundation, The National Endowment for the Humanities, dem DAAD und der American Philosophical Society und lehrte in Nordamerika und in Europa. Er war Visiting Fellow der American Academy in Berlin, der Herzog-August-Bibliothek in Wolfenbüttel, des Instituts für Geschichte der Medizin an der Universität Erlangen-Nürnberg und dem Clare College in Cambridge.

Ausgewählte Literatur

  • Joel Harrington, The Faithful Executioner: Life and Death, Honor and Shame in the Turbulent Sixteenth Century (New York: Farrar, Straus & Giroux, 2013). (übersetzt in 10 Sprachen)
  • Joel Harrington, The Unwanted Child: The Fate of Foundlings, Orphans, and Juvenile Criminals in Early Modern Germany (Chicago: University of Chicago Press, 2009). (Gewinner des Roland H. Bainton Prize for History, 2010)
  • Joel Harrington, Reordering Marriage and Society in Reformation Germany (Cambridge: Cambridge University Press, 1995; paperback 2005). (einer der Choice’s Outstanding Academic Titles von 1996)
  • Joel Harrington, A Cloud of Witnesses: Readings in the History of Western Christianity (Boston: Houghton Mifflin, 2001).

 

Beitrag

Der Henker als Flugschrift-Autor: Bewusste und Unbewusste Darstellung von Gefühlen