EnglishDeutsch

Luis-Manuel Garcia

Luis-Manuel Garcia

Fellow
Berlin

Luis-Manuel Garcia ist Ethnomusikologe und Lecturer für Populäre Musik an der geisteswissenschaflichen Fakultät der Universität Groningen (Niederlande). Zuvor arbeitete er als Postdoctoral Fellow am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung sowie im Berlin-Programm der Freien Universität Berlin (Deutschland), mit denen er als assoziierter Forscher verbunden bleibt. Sein Forschungsinteresse richtet sich auf die urbane elektronische Dance Musik-Szene mit speziellem Blick auf Affekt, Intimität, der Geselligkeit von sich fremden Menschen, Tanz, Verkörperungen und Ausdruck, Sexualität und städtischem Raum. Im Moment macht der Feldforschungen für ein neues Forschungsprojekt über „Techno-Tourismus“ in Berlin und bereitet ein Buchmanuskript mit dem Titel „Together Somehow: Music, Affect, and Intimacy on the Dancefloor“ vor.

 

Ausgewählte Literatur

  • Garcia, L.-M. as Guest Editor. 2013. Special Issue on “Doing Fieldwork in Nightlife Scenes and EDMCs.” Dancecult: Journal of Electronic Dance Music Culture.  May 2013.
  • Garcia, L.-M. 2013. “Crowd Solidarity on the Dancefloor in Paris and Berlin” in Musical Performance and the Changing City: Postindustrial Contexts in Europe and the United States,edited by Carsten Wergin and Fabian Holt, 227-255. New York/London: Routledge.
  • Garcia, L.-M. 2012. Intense Encounters: Young Men and Trans-Women in Music Videos, Pop Papers. New York: Feedback Press.

 

Beitrag

Richard Dyer, "In Defence of Disco" (1979)